Weiher "Chnubel" in Escholzmatt


Massnahmen
2014 ist das Gebiet Chnubel in Escholzmatt mit einem Weiher, mit Steinhaufen und Wurzelstöcken naturschutzfachlich aufgewertet worden. Es befindet sich am Fuss der Beichlen, leicht erhöht über dem Talboden der Kleinen Emme. Der neue Weiher ist gut abgeschirmt gegenüber intensiver Bewirtschaftung oder Strassen. Die nähere Umgebung weist vielfältige Landstrukturen auf wie ältere Hochstamm-Obstbäume, die Kleine Emme oder ausgedehnte, feuche Standorte am Fuss des Berges "Beichlen". Das sind gute Bedingungen für Amphibien, wie die Erdkröte oder die Geburtshelferkröte oder für Reptilien.

Initianten
Im Sommer 2014 wurde das Weiherprojekt vom Verein "Vernetzungsprojekt Escholzmatt", dem auch der Grundeigentümer angehört gestartet. Er ist auch für den Unterhalt und Pflege des Weihers zuständig.