Der Biber

Der Europäische Biber (Castor fiber) verbreitet sich seit rund 10 Jahren im Kanton Luzern. Ersichtlich ist seine Präsenz anhand der Frassspuren und der Biberdämme. Letztere sind wie der Biber selbst und seine Erdbaue geschützt. Der Biber kann durch seine Aktivitäten Lebensraum für verschiedene Tiere und Pflanzen schaffen. Vereinzelt richtet er jedoch auch Schäden an.

Zwei Biber im Bach

Lebensweise des Bibers

Der Europäische Biber (Castor fiber) verbreitet sich seit rund 10 Jahren im Kanton Luzern. Ersichtlich ist seine Präsenz anhand der Frassspuren und der Biberdämme. Letztere sind wie der Biber selbst und seine Erdbaue geschützt. Der Biber kann durch seine Aktivitäten Lebensraum für verschiedene Tiere und Pflanzen schaffen. Vereinzelt richtet er jedoch auch Schäden an.

a
Frassspuren vom Biber

Verbreitung und Fundmeldungen

Der Biber wurde in der Schweiz zu Beginn des 19. Jahrhunderts ausgerottet. Vor 50 Jahren wurden an einigen Stellen in der Schweiz, jedoch nicht im Kanton Luzern, Biber ausgesetzt. Der Kanton Luzern wurde erst 2006 wieder besiedelt. Seit 2012 breitet er sich im Kanton rasch aus. Bibernachweise nehmen wir gerne entgegen.

a
Biberdamm

Bibermanagement und Konflikte

Der Biber passt den Lebensraum seinen Bedürfnissen an. Dies kann zu Konflikten und Schäden führen. Der Biber sowie seine Erdbaue und Dämme sind geschützt und dürfen nicht ohne Bewilligung entfernt oder manipuliert werden. Nehmen Sie daher bei Konflikten oder Schäden unverzüglich mit der Abteilung Natur, Jagd und Fischerei der Dienststelle lawa Kontakt auf.

a