Naturvorranggebiete

Man schätzt, dass im Schweizerischen Mittelland 90% aller Tier- und Pflanzenarten in Naturvorranggebieten leben. Darum sind im Kanton Luzern die meisten Naturvorranggebiete über regierungsrätliche Schutzverordnungen oder kommunale Zonenpläne geschützt. Für praktisch alle inventarisierten und damit schutzwürdigen Lebensräume existieren Schutzmassnahmen.

Wiesenaspekt Rigi

Naturraum Rigi: Wertvolle Wiesen & Weiden

Die Rigi-Südflanke besitzt heute kantonsweit den höchsten Anteil an sogenannten Trockenwiesen und -weiden (TWW). Von zentraler Bedeutung innerhalb dieser Flächen sind verschiedene Rigi-typische Varianten des Mitteleuropäischen Halbtrockenrasens. Mehrere dieser Magerrasen gehören zu den schönsten im Bereich der Zentralschweizer Voralpen.

a
Luftbild Ostergau

Weiherlandschaft Ostergau

Das Ostergau bietet einer bemerkenswerte Tier- und Pflanzenwelt einen Lebensraum. Vor rund fünfzig Jahren, nach der intensiven Torfausbeutung, hat man dies bereits bemerkt. Damals stellte der Kanton Luzern das Ostergau unter Schutz. Seither sind Aufwertungs- und Schutzmassnahmen in Zusammenarbeit mit den Betroffenen erarbeitet und umgesetzt worden. Kiebitz, Fadenmolch, Kuckuckslichtnelke und viele mehr konnten sich ansiedeln.

a