Ammoniakreduktion

Im Kanton Luzern stammen mehr als 95 % der Ammoniakemissionen aus der Landwirtschaft. Die Stickstoffeinträge aus der Luft liegen in weiten Gebieten des Kantons Luzern bei 20 bis 60 kg pro Hektar und Jahr. Für Hochmoore betragen jedoch die tolerierbaren jährlichen Eintragsmengen  5-10 kg/ha und für Wälder sowie Magerwiesen 10-20 kg/ha und Jahr. Somit sind längerfristig die Emissionen auf die Critical Load (tolerierbarer Eintrag) von 16 kg N / ha * Jahr zu reduzieren.

Ammoniakemissionen LU
Ammoniakemissionen LU Legende