Luzerner Wald: Situation

Naturereignisse haben in den Wäldern Spuren hinterlassen: Punktuell stehen im Wald rotbraun gefärbte Nadelbäume oder solche mit kahlen Ästen. Stürme, Trockenheit und in Folge davon der Borkenkäfer haben Bäume zum Absterben gebracht. Die Schäden können für die Waldeigentümerschaft finanzielle Verluste bedeuten. Der Wald ist dadurch jedoch nicht gefährdet. Eine neue Generation von Bäumen wird nachwachsen. 
Vom Borkenkäfer gezeichnete Fichten.
Laubwälder sind zukunftsfähig.

Nach dem Sturm

Der Borkenkäfer breitet sich aus.

  • Besonders anfällig: Die Fichte
  • Massnahmen bei Borkenkäferbefall
  • Abgestorbene Bäume stehen lassen?

Klima in Veränderung

Mit ihm verändert sich auch der Wald.

  • Naturereignisse häufen sich
  • Vegetationszone steigt
Kirsche, Vogelbeere, Eiche u. a.
Förderung stabiler, stufiger Mischwälder

Wald in Zukunft

Andere Baumarten fördern.

  • Beschädigte Flächen: Chancen für starken Wald
  • Baumarten der Zukunft
  • Leistungen weiterhin erbringen

Aufgabe der Forstleute

Grundsätze konsequent umsetzen.

  • Standortgerecht
  • Gemischt
  • Gepflegt
  • Unterstützt