Landwirtschaft und Wald lawa.lu. ch

2.11.2016 - Sicherheitsholzschlag mit Helikopter zwischen Werthenstein und Schachen

 Zwischen Werthenstein und Schachen werden vom 7. bis 14. November 2016 Holzereiarbeiten durchgeführt. Der Holzschlag dient der Pflege des dortigen Schutzwaldes. Da das Waldgebiet schlecht zugänglich ist, werden rund 300 Bäume mithilfe eines Helikopters «stehend» gefällt und ausgeflogen. Aus Sicherheitsgründen sind kurze Sperrungen der Kantonsstrasse notwendig.

Der Holzschlag im Gebiet Wandelen-Ringgei, zwischen Werthenstein und Schachen, dient der Pflege des Schutzwaldes, der die dortige Bahnlinie vor Steinschlägen und Geländerutschen schützt. Weil der Wald schwer zugänglich ist, wurde er seit längerer Zeit nicht mehr gepflegt. Nun sollen vor allem instabile Bäume entfernt werden – insgesamt rund 300. Aufgrund des erschwerten Zugangs werden diese «stehend» gefällt. Dabei werden die Bäume am Seil eines Helikopters fixiert, abgesägt und ausgeflogen. Aus Sicherheitsgründen wird die Kantonsstrasse jeweils kurz gesperrt.

Die anspruchsvollen Flug- und die Fällarbeiten werden von Spezialisten der Firma Rotex Helicopter AG zusammen mit der Dienststelle Landwirtschaft und Wald und der Waldgenossenschaft Rottal-Sempachersee West ausgeführt. Die Arbeiten werden nur bei guter Witterung durchgeführt.

Kontakt
Silvio Covi, Dienststelle Landwirtschaft und Wald, Fachleiter Schutzwald, Telefon 041 228 62 09, silvio.covi@lu.ch

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen