Staatswald und Forstbetrieb

Der Luzerner Staatswald umfasst 2490 Hektaren. Er wird vom Staatsforstbetrieb bewirtschaftet und gepflegt. Der Staatsforstbetrieb ist der grösste Ausbildner von Lernenden im Waldbereich in der Zentralschweiz.

Staatswald

Staatswald und Forstbetrieb

Rund 5% des Luzerner Waldes ist Staatswald, also im Eigentum des Kantons Luzern. Er wird vom Staatsforstbetrieb bewirtschaftet, der zur Dienststelle Landwirtschaft und Wald gehört.

 

a
HSM 904

Unser Auftrag

Der Staatsforstbetrieb bewirtschaftet den Staatswald und übernimmt die Planung und Durchführung von komplexen Holzschlägen wie zum Beispiel einen Holzschlag im Siedlungsgebiet an einem Steilen Hang. Er ist zudem stark engagiert bei der Lehrlingsausbildung.

a
Aufforstung

Historischer Hintergrund

Sechs Prozent der Waldfläche des Kantons Luzern sind Staatswald und gehören dem Kanton. Dieser hat zu Beginn des 19. Jahrhunderts im Entlebuch und im Napfgebiet Alpen gekauft, diese aufgeforstet und somit hunderte von Hektaren neue Schutzwälder, vorwiegend als Hochwasserschutz, geschaffen. Zudem hat er kleinere Wälder von Klöstern, Schlössern und Gutsbetrieben übernommen.

a