Landwirtschaft

Direktzahlungen und Beiträge

Mit Direktzahlungen und Beiträgen werden die von der Landwirtschaft erbrachten Leistungen abgegolten. Damit werden auch Anreize für besonders ökologische Produktionsformen und besonders tierfreundliche Haltung von Nutztieren geschaffen.

a

Betriebe

Betriebe, Betriebsgemeinschaften und Betriebszweiggemeinschaften müssen gemäss Landwirtschaftlicher Begriffsverordnung von der zuständigen kantonalen Amtsstelle anerkannt werden.

a

Hof- und Recyclingdünger

Hof- und Recyclingdünger in der Landwirtschaft müssen umweltverträglich und entsprechend dem Stand der Technik, landwirtschaftlich oder gartenbaulich verwertet werden.

a

Baugesuche und Raumplanung

Die Abteilung Landwirtschaft bearbeitet zu Handen der Dienststelle Raum und Wirtschaft (rawi) die landwirtschaftlichen Fragen wie Arbeitsaufkommen (SAK), Tierhaltung, innere Aufstockung sowie Raumbedarf für Remisen.

a

Boden- und Pachtrecht

Das Bodenrecht will das bäuerliche Grundeigentum fördern und namentlich Familienbetriebe als Grundlage eines gesunden Bauernstandes und einer leistungsfähigen Landwirtschaft erhalten und ihre Struktur verbessern. 

a

Strukturverbesserung und PRE

Mit den Massnahmen im Bereich der Strukturverbesserungen und der Projekte für regionale Entwicklung (PRE) werden die Lebens- und Wirtschaftsverhältnisse im ländlichen Raum verbessert und die Wertschöpfung in der Region gehalten.

a

Pflanzenschutz

Mit indirekten und direkten Massnahmen werden die Kulturen und Erntegüter vor Krankheiten, Schädlingen und Unkräutern geschützt sowie Ertrag und Qualität gesichert.

a

Statistiken

Eine Auswahl von Kennzahlen zur Luzerner Landwirtschaft.

a